Banner

UCKERMARKLIGA
City 76 Schwedt – Eintracht Göritz 0:4 (0:3)
Verdienter Sieg für Göritz – siehe Bericht

ALTHERREN – Kreisliga
City 76 Schwedt – Borussia Criewen 1:1(0:0)
Leider kein Sieg, aber verdientes Remis, Tor Kletschkowski – Bericht folgt

E-JUNIOREN – Kreisliga – Platzierungsrunde
Victoria Templin E2 – SpG City 76/Schönow/Passow E1 8:1(4:1)
Einsatz stimmte, spielerisch war es trotz der vielen Gegentore gegen starke Templiner nicht schlecht. Tor durch Lion. Bericht folgt.
Samstag, 22.04.2017 – 15:00 Uhr

FSV City Schwedt 76 – Eintracht Göritz 0:4 (0:3)

Der Tabellenletzte FSV City 76 Schwedt stand gegen den Spitzenreiter Eintracht Göritz bei seiner 0:4 (0:3) Niederlage auf verlorenen Posten. Damit endete auch das elfte Heimspielder Saison ohne Dreier. Bei der Platzwahl hatte sich City dafür entschieden, gegen den kräftigen Gegenwind zu spielen. Die Göritzer nutzten dies und bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen: Clemens Röhr in der 4. per Kopf übers FSV-Tor; kurz danach einen Eckball von Toni Arndt wehrte Christopher Schiemann mit Mühe ab, in Minute10 rettete Farshad Shakrpoor auf Kosten einer  Ecke sein Team  vor einem Rückstand. In der 12. war es trotzdem passiert aus ca. 25 m zog Schmeling den Ball scharf und platziert ins linke untere Eck ab. Damit überraschte er den über die gesamte Spielzeit überzeugenden Keeper Schiemann zum 0:1. Lukas Mantik hatte dasselbe allerdings ohne Erfolg zwei Minuten zuvor versucht. Dann wieder eine Ecke von Arndt, Röhr nutzte die Unentschlossenheit der Schwedter Abwehr – 0:2. City begehrte auf: Benjamin Granzow nach einer guten Kombination mit Distanzschuss (26.),  Mantik bediente Oliver Obert, der nur ein „Schüsschen“  zustande brachte. Die Abschlussschwäche und etliche Abspielfehler, selbst Interims-Spielertrainer Stefan Appetz einbegriffen, ließen die Dominanz der selbst nicht überragenden Göritzer immer deutlicher werden. Auch das 0:3 der Gäste in der  38.Minute war kein klar herausgespielter Treffer. Beim Kampf um den Ball foulte Ricky Wenzbauer den steil geschickten Schmeling im Torraum. Der auch ansonsten konsequente Unparteiische Detlef Schultz zeigte auf den Punkt und Patrick Berg verwandelte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien sich das Blatt ein wenig zu wenden. Mantik und Obert im Zusammenspiel(48.) mit einer Möglichkeit, Jerome Baufeld, mit einigen guten Ansätzen als Stürmer flankte danach präzise auf Granzow. In der 58. konnte Mantik nur durch Foulspiel gebremst werden. Danach ließ  sich Granzow auf eine völlig unnötige Rangelei mit einem Göritzer ein – SR Schultze zog Rot. Nach dieser Aktion war auf Schwedter Seite nur noch wenig zu sehen.

Ansehnlich der Freistoß von Mantik (81.). Shokpoor kam mit dem Kopf nicht richtig ran. Die Göritzer erarbeiteten sich mit Hilfe der Gastgeber noch ein paar Chancen, so in der 68.Minute, als Schmeling aussichtsreich vergab oder in der 71.Schiemann verkürzte gegen Berg den Winkel. Derselbe Spieler scheiterte frei stehend drei Minuten später, konnte, jedoch abermals freigespielt,  das 0:4 erzielen. Der krasse Schnitzer von Appetz a la Dortmunds Piszczek konnte von Schmeling nur für einen Pfostentreffer genutzt werden.

Enttäuschung nach dem Spiel allenthalben, auch bei den drei treusten der treuen Fans von City –  Rudi Brombeer, Dietmar Bohlmann und Jürgen Heidemann -, die vor Spielbeginn mit einem Ehrentrikot bedacht wurden. Sie werden mit Sicherheit auch beim nächsten Auswärtsspiel in Pinnow dabei sein.

  Freitag, 21.04.2017 – 18:00 Uhr ALTHERREN –   Kreisliga City 76 Schwedt – Borussia Criewen Im hinteren Feld wird City/10.Platz+15 P. gegen Criewen/9.+17versuchen, seine Negativserie – Letzter der Rückrunde – endlich zu stoppen. Sonntag, 23.04.2017 – 10:00 Uhr E-JUNIOREN – Kreisliga  – Platzierungsrunde Victoria Templin E2 – SpG City 76/Schönow/Passow E1 Mit einem Sieg in […]

SpG Pinnow/Heinersdorf – FSV City 76 Schwedt 2:1(1:0) Unsere Senioren kommen einfach nicht in die Gänge. Auch gegen Pinnow/Heinersdorf gelang es ihnen nicht, ein sicheres Kombinationsspiel aufzubauen. In der Hinrunde hatten sie noch Punktgleichheit mit dem Gastgeber erreicht (13 Punkte), in der Rückrunde sind es ganze 2 Punkte. In Heinersdorf hatten wir allerdings wieder nicht […]

  Borussia Criewen – FSV City Schwedt 2:1(1:0) In Criewen trafen sich bei dem 2:1(1:0) der Borussia über den FSV City 76 Schwedt zwei gleichstarke Gegner in einem hochemotionalen, alles in allem aber fairen Spiel. Dass City am Ende die unterlegene Mannschaft hatte am Ende auch mit Pech zu tun, aber nicht nur. So startete […]

  Am letzten Sonntag trafen sich in Casekow unsere Bambini mit den zwei Teams von Schwarz-Weiß Casekow und dem FC Schwedt 02. Das Wetter war nicht ganz so schön wie am Vortag, dafür war aber der Auftritt unserer Jüngsten mit viel Sonnenschein verbunden. Es wurde in zwei Gruppenrunden gespielt, so dass unsere Mannschaft auf insgesamt […]

Uckermarkliga City 76 Schwedt – VfL Vierraden 1:3 (1:1) siehe Bericht So, 02.04.17 C-Junioren Kreispokal Halbfinale Hinspiel SG Lunow/Oderberg – SpG City 76 Sdt/Schönow/Pass. C2 1:8(0:3) Finale kann gebucht werden. Viermal Splett, zweimal Suckow, Mletzko und Kunert je 1 G-Junioren Kreisturnier in Casekow Zweiter Platz Dieses Turnier wurde in einer Doppelrunde ausgetragen. Unsere Buben schnitten […]

    FSV CITY 76 SCHWEDT – VFL VIERRADEN 1:3 (1:1) Bei herrlichem Frühlingswetter sahen 100 Zuschauer den 3:1(1:1) Sieg des wieder erstarkten VfL Vierraden über den FSV City 76 Schwedt. Dabei hatten die Schwedter ohne Stefan Appetz, Jerome Baufeld und Erik Hintz und Tobias Hajduk fast eine komplette Deckung zu ersetzen. Der Beginn des […]

8Ein ausgedünntes, aber interessantes Wochenendprogramm für  unsere Teams. Als erste müssen die Spieler der Ersten ran. Vierraden, der Ortsrivale, ist wieder im Kommen. Vierraden ist mit 10 Punkten minus auf HSV und Lychen in die Rückrunde gestartet. 3 Siege in Folge haben sie bei einem nachzuholenden Spiel wieder dichter an die Führenden herangebracht. Zuletzt zitterten […]

  Das zweite Turnier der F-Junioren fand am Sonntag in Casekow statt. Schon das erste Turnier bei uns vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse – die Erste könnte glatt neidisch werden – und einem tollen Catering war an und für sich ein voller Erfolg. Zwei Siege gegen Haßleben 5:0 und 3:1 gg Casekow, bei einer Niederlage gg […]